Ticketwelle 2 startet am 25. März

0

Menschen treffen, Erfahrungen austauschen, über Literatur diskutieren…

Das Literaturcamp Bonn am 11. Mai bietet genau dafür die Plattform und ihr alle könnt mitgestalten! Genau 48 Tage vor dem Literaturcamp Bonn starten wir die 2. Welle des Ticketverkaufs und haben weitere 40 Tickets zum Preis von 15 Euro freigeschaltet. Für euer Geld bekommt ihr Einlass in eine einmalige Welt von Information, Diskussion und Vernetzung rund um Literatur. Und natürlich ist auch Essen und Trinken damit abgedeckt – wir denken dabei auch an alle, die vegetarisch oder vegan essen.

Der Link zum Ticketshop ist https://literaturcampnrw.de/tickets/

Lest euch dennoch die Ticket FAQ vor dem Kauf eines Tickets durch. Bitte denkt daran: Vor Ort am 11. Mai gibt es keine Tickets zu kaufen! Wir können und wollen am Tag des Literaturcamp Bonn nicht mit Bargeld hantieren.

Ort, Ablauf, Wissenswertes

Wie ihr wisst, ist die Volkshochschule Bonn unser Kooperationspartner. Sie teilt sich das Haus der Bildung mit dem Literaturhaus Bonn und der Stadtbibliothek. Das Gebäude liegt sehr nah am Hauptbahnhof und am Busbahnhof. Es ist also hervorragend mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen https://www.vhs-bonn.de/info-und-service/veranstaltungsorte.html

Wir starten am Samstag 11. Mai das Programm im großen Saal. Ab 9:30 Uhr ist Einlass und Registrierung, ab 10 Uhr geht’s dann los mit der Vorstellungsrunde und der Sessionplanung. Die Sessions starten dann um 11 Uhr und bis wir uns am späten Nachmittag um 17 Uhr zu Abschlussrunde treffen, gibt es viel Zeit für Vorträge, Diskussionen und zum Netzwerken.

Im Saal der VHS Bonn annähernd 100 Menschen bei der Vorstellungsrunde
Literaturcamp Bonn 2018: im Saal der VHS bei der Vorstellungsrunde
Ute Lange, Ursula Fuchs und Ingrid Schöll (v.l.n.r.) bei der Begrüßung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
Literaturcamp Bonn 2018: Ute Lange, Ursula Fuchs und Ingrid Schöll (v.l.n.r.) bei der Begrüßung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Für alle, die noch auf keinem Barcamp wie unserem Literaturcamp waren, hier zwei Tipps: Wer noch nicht weiß, wie die Vorstellungsrunde abläuft und warum sie so wichtig ist, kann das bei Johannes Mirus (@Johannes) im Blog nachlesen „7 Gründe, warum eine Vorstellungsrunde so wichtig ist“. Ebenfalls ein Herzstück jedes Barcamps ist danach die Sessionplanung. Wie das geht, zeigt @jantheofel in einem Video.

 

Wir freuen uns auf ein tolles Literaturcamp Bonn mit euch!

Euer Organisations-Team

Kommentieren

Bitte gib deinen Kommentar hier ein!
Bitte gib hier deinen Namen ein!