Neues Land entdecken

0

Nur wer sich auf den Weg macht, wird neues Land entdecken! (Hugo von Hofmannsthal)

Logo Literaturcamp Bonn mit Osterhasen, Osterei und Schriftzug Wir wünschen frohe Ostern.

Wer sich spätestens am 28. April auf den Weg nach Bonn macht, wird beim Literaturcamp viel entdecken können – neue Menschen, neue Ideen, neue Interessen. Und falls ihr schon früher anreist oder noch bis Sonntag bleibt, könnt ihr auch noch die Stadt entdecken. Da haben wir mal was vorbereitet.

Es sind noch Tickets da

Kein Aprilscherz: In 28 Tagen startet das Literaturcamp Bonn. Für alle, die noch dabei sein wollen, gibt es noch ein paar Tickets, einfach hier klicken.

Ostergeschenk für Ticketinhaber

Für alle, die schon ein Ticket haben, gibt es hier ein besonderes Ostergeschenk: Du kannst mit unserem Kooperationspartner „Bonn Greeters“ die Stadt auf eine außergewöhnliche Art entdecken:

Logo der Bonn Greeters, der Text in bunten Buchstaben durcheinander gesetzt mit Unterzeile Komm als Gast und geh als Freund

Unter dem Motto „Komm als Gast – geh als Freund“ bieten hier Bonner Bürger Besuchern ehrenamtlich und kostenlos Stadtspaziergänge an.  „Eine kleine Stadt in Deutschland“, (engl. Originaltitel: A Small Town in Germany), wie der bekannte Krimiautor John le Carré in seinem fünften Roman im Jahr 1968 Bonn betitelte, bietet für interessierte Besucher ein reichhaltiges Angebot aus Geschichte, Kultur, Kunst und Landschaft. Malerisch im Siebengebirge und am Rhein gelegen, Geburtsort Beethovens, renommierte Universitätsstadt mit 35.000 Studenten und mehr als 550 Professoren, Bundeshauptstadt und Regierungssitz von 1949 bis 1999, deutsche UN-Stadt mit mittlerweile 20 Organisationen und Sitz von an die 170 auch international tätigen Institutionen und Nichtregierungsorganisationen, Geburtsort der Gummibärchen, Sitz zweier DAX Unternehmen sowie des deutschen Auslandssenders Deutsche Welle, der in mehr 30 Sprachen seine Programme im Fernsehen, Radio und Internet sendet – dies sind nur einige der Facetten, die Bonn zu den außergewöhnlichsten Städten Deutschlands macht. Mit den Bonn Greeters kannst du darüber hinaus aber auch den „nichtoffiziellen“ Teil der Bonner Historie und Gegenwart entdecken.

eine Gruppe von Menschen zu Fuß, einer mit Rad steht am Rheinufer„Die Greeter Philosophie ist es, durch persönlichen Kontakt kulturelle Grenzen zu überwinden und gemeinsam Geschichte und Gegenwart einer Destination zu erleben und sich darüber auszutauschen. Der Kontakt mit Literatur und der Austausch von Literaturschaffenden und Literaturinteressierten bringt vergleichbare Ergebnisse. Die Schaffung von Literatur wie auch die Besprechung literarischer Texte ermöglicht das Teilhaben an Erfahrungen und Sichtweisen. Die Greeter Initiative Bonn freut sich, beim zweiten Literaturcamp Bonn dabei zu sein und interessierten Teilnehmern unsere besondere Stadt Bonn und ihre Bürger näher zu bringen,” sagt Matthias Ohm, Gründer der Bonn Greeter.

drei Männer mit Kölsch in einer Kneipe, einer davon ist Bernhard, der der Hunderste Besucher der Bonn Greeters istLass Dich auf einen Spaziergang durch unsere schöne Stadt von einem Bonn Greeter führen, um die Ecken und Winkel unserer Stadt zu erkunden. Jeder Spaziergang, der etwa zwei bis 3 Stunden dauern wird, ist anders, so wie jede Erfahrung eines Bonn Greeters eine andere ist, denn ein Bonn Greeter wird dir seine ganz persönlichen Erlebnisse, Berichte und Geschichten erzählen. Die Idee des „Greeter Programms“ ist nicht neu, das Konzept eines „welcome visitor program“ wurde bereits 1992 von der Amerikanerin Lynn Brooks und ihren „Big Apple Greeters“ in New York City realisiert. Nach Bonn gebracht haben es Matthias Ohm und seine Frau Marisa de Luca. Beide selbst viel gereist haben sie diese Art von Stadtspaziergängen kennen und schätzen gelernt. Seit gut einem Jahr organisieren sie nun die Bonn Greeters und laden euch ein, unsere schöne Stadt vor oder nach dem Literaturcamp besser kennen zu lernen. Neugierig geworden?

Dann kannst du an einer der beiden „Literaturcamp Bonn“-Spaziergänge teilnehmen, die die Bonn Greeter speziell dafür anbieten. Wenn du schon am Freitag vor dem Literaturcamp Bonn anreist, gibt es diesen Termin: 27. April 2018 um 17 Uhr. Und wenn du nach dem Literaturcamp Bonn noch bis Sonntag bleibst, kannst du ja diesen Termin auswählen: am Sonntag, 29. April 2018 um 11 Uhr.

Anmelden kannst du Dich hier:

https://www.bonn-greeters.org/

Gehe auf „Greet anfragen“, fülle das Formular aus und nenne deinen Wunschtermin sowie das Stichwort „Literaturcamp Bonn“.  Alle weiteren Infos erhältst dann direkt von den Bonn Greeters.

Wir wünschen viel Spaß beim Erkunden von unserem wunderschönen Bonn!

Euer Organisations-Team

Kommentieren

Bitte gib deinen Kommentar hier ein!
Bitte gib hier deinen Namen ein!