0

Liebe Teilnehmerinnen, Teilnehmer, Sponsoren, Sponsorinnen und Interessierte,

auch wenn es zwischenzeitlich wieder Lockerungen bei Veranstaltungen gibt, so wird es doch noch Einschränkungen geben, die ein Literaturcamp wie wir es kennen unmöglich machen. Aktuell sieht es an der VHS Bonn so aus, dass in den großen Saal maximal 27 Personen zeitgleich hinein dürfen – mehr könnten dann am Literaturcamp nicht teilnehmen. Die Personenzahl ist so stark beschränkt, dass wir eine Vielzahl von euch wieder ausladen müssten, wir haben nämlich bis zum Verkaufsstopp weitaus mehr Tickets verkauft. Ute und ich sind davon überzeugt, dass es unter diesen Umständen kein fröhliches Miteinander und auch keinen regen unbeschwerten Austausch geben würde. Wir hatten lange gehofft, dass es radikal besser würde, aber dem ist nicht so.

So haben wir uns schweren Herzens entschieden, das Literaturcamp Bonn 2020 abzusagen!

Wir werden die Lage weiter beobachten. Sollte es 2021 wieder möglich sein, Präsenzveranstaltungen mit mehr Menschen in der VHS durchführen zu können, können wir uns auch ein weiteres Literaturcamp in Bonn vorstellen. Da das im Moment nicht absehbar ist, werden wir die gekauften Tickets für 2020 alle zurückerstatten.

Wir bedanken uns bei euch für euer Interesse und eure Geduld! Vielleicht hören und sehen wir uns 2021 wieder – wir würden uns freuen!

Bis dahin bleibt bitte gesund und uns gewogen!

Ute Lange und Uschi Fuchs

Organisationsteam Literaturcamp Bonn

Kommentieren

Bitte gib deinen Kommentar hier ein!
Bitte gib hier deinen Namen ein!