Weine nicht, weil es vorbei ist,…

Weine nicht, weil es vorbei ist, sondern lache, weil es so schön war. (Mark Twain)

#LitcampBN18 – So war‘s

Das Literaturcamp 2018 Bonn ist vorbei! Ute Lange und ich haben viele Monate darauf hingewirkt, dass es stattfinden kann. Wir waren an dem Tag selbst aufgeregt, nervös, gespannt, begeistert und am Ende erschöpft von all den unterschiedlichen Eindrücken. Und im Nachgang sind wir erleichtert, dass unser Literaturcamp Bonn 2018 mit fast durchgängig positivem Feedback von euch bedacht wird.

Ute Lange, Ursula Fuchs und Ingrid Schöll (v.l.n.r.) bei der Begrüßung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Ute Lange, Ursula Fuchs und Ingrid Schöll (v.l.n.r.) bei der Begrüßung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Am 14. Juli 2017 haben wir in der VHS Bonn mit Dr. Ingrid Schöll und Gabriele Tillmanns zusammengesessen und gemeinsam beschlossen, ein zweites Literaturcamp Bonn zu machen. Danach ging es los mit den Vorbereitungen und alle Anstrengungen von uns mündeten in dem einen Tag, Samstag 28. April 2018. Für uns waren es neun Stunden des intensiven Austausches mit über 100 Menschen mit ganz unterschiedlichen Biografien und Interessen; Autorinnen und Autoren, Verlagsmitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Bloggerinnen und Blogger und und und… Der Tag war gefüllt mit 30 Sessions, die wieder einmal eine breite Palette von Themen abgedeckt haben – Themen, die Teilnehmende angeboten und alle gemeinsam bestimmt hatten.

2 Tafeln als Matrix beschriftet mit Räumen und Zeiten und gefüllt mit inhaltlichen Angeboten in den jeweiligen Zeit-Raum-Angeboten

30 Sessions von Teilnehmenden für Teilnehmende beim zweiten Literaturcamp Bonn

Jetzt bei der zweiten Ausgabe des Literaturcamp Bonn haben wir uns schon im Vorfeld über das gestiegene Interesse und den sich vergrößernden Bekanntheitsgrad gefreut: Die Seite hat aktuell 203 Fans auf Facebook und 406 Follower bei Twitter. Alle haben beim Literaturcamp so intensiv getwittert, dass wir schon während der Vorstellungsrunde auf Platz 1 bei Twitter im Deutschlandtrend lagen und da auch ein paar Stunden geblieben sind.

Jetzt aber genug mit den Statistiken. Viel wichtiger sind ja die Berichte der Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu dem Tag. Wie ich schon sagte, sind sie weitestgehend voller positiver Rückmeldungen. Sicher gibt es auch Menschen, denen es weniger gut gefallen hat – sei es, dass das Format Barcamp nicht das Richtige war oder eben auch genau dieses Literaturcamp. Alle Berichte, egal welcher Tendenz, haben wir  gesammelt (soweit sie uns bekannt sind) und ihr könnt sie hier nachlesen http://literaturcampnrw.de/litcampbn18-so-wars/

Dank unseren Kooperationspartnern und Sponsoren

Kein Barcamp kann ohne Sponsoren stattfinden. Daher möchten wir hier abschließend auch noch einmal allen danken, die an uns geglaubt und uns unterstützt haben! DANKE!

graue Metaplanwand mit den Sponsorenlogos

Wie geht es weiter?

Zunächst sammeln wir noch weiter eure Berichte zum Literaturcamp Bonn 2018! Also, wenn ihr dazu etwas veröffentlicht, lasst es Ute oder mich wissen: Twitter @LiteraturcampBN oder Facebook @LiteraturcampBonn oder E-Mail ursula.fuchs@literaturcampnrw.de oder ute.lange@literaturcampnrw.de.

Wir werten das gesamte Feedback aus, damit wir beim vielleicht nächsten Mal die guten Dinge wieder machen und die schlechten Dinge vermeiden, auf dass alles noch besser wird.

Bald wird unser Video zum Literaturcamp fertig sein, das Ronnie Bugay für uns macht. Ihr erfahrt davon über Twitter, Facebook und den Newsletter.

Zu guter Letzt…

Wir sind zuversichtlich, dass es auch 2019 ein Literaturcamp Bonn geben wird! Dr. Ingrid Schöll, Direktorin der VHS Bonn, hat das bereits ausgesprochen. Aber natürlich muss noch viel passieren, ehe das #LitcampBN19 dann tatsächlich stattfinden kann. In jedem Fall haben wir schon mindestens einen Menschen, der dann eine Session anbietet: „Hat Spaß gemacht, war lehrreich und voller vieler toller Leute. Mit anderen Worten – nächstes Jahr bin ich wieder dabei, dann hoffentlich mit eigener Session“, schreibt blackreading in seinem Fazit, den ganzen Bericht findet ihr hier:  https://blackreading.de/mein-besuch-beim-litcampbn18/

Wir wünschen allen, die dabei waren und allen, die nicht dabei sein konnten, viel Spaß beim Schmökern in den Berichten!

Euer Organisations-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.