Noch mehr BarCamp und noch mehr Sponsoren…

Wir (das sind Ute und Uschi vom Orga-Team) waren am 10.+11. März beim dritten BarCamp Bonn 2017 und wir haben dort viele Menschen getroffen, die bald auch am Literaturcamp Bonn teilnehmen. Ute hat gemeinsam mit unserer Sachsponsorin Almut Schnerring (@4Ohren) von Training-Bonn eine Session zum Thema „Wie halte ich einen guten Vortrag?“ gemacht. Der Einsatz vieler Sponsoren hat das BarCamp Bonn möglich gemacht, denn die oberste Regel bei Barcamps ist: Keine Sponsoren, keine Barcamps! Wir freuen uns sehr darüber, zwei weitere Sponsoren für das Literaturcamp Bonn gewonnen zu haben! Heute stellen wir sie euch kurz vor und in den nächsten Newslettern dann ausführlicher. Und überhaupt, noch gibt es Tickets!

 

So war das auf dem Barcamp Bonn

Tweet zum Barcamp Bonn mit einem Mädchen mit Buch in den Händen.

Der Tweet von Oliver Kepka (@OliverKepka) sagt alles: Zwei Tage gefüllt mit so vielen interessanten Sessions, dass wie immer die Wahl schwer fiel. Freitag war der Schwerpunkt Mobilität und Samstag gab es ein klassisches themenoffenes BarCamp. Die Deutsche Post DHL Group war das 3. Mal als Sponsor beim Bonner BarCamp dabei, das sogar im markanten Post Tower in Bonn stattfand. Das Team hinter dem Barcamp Bonn sind Karin Krubeck, Sascha Foerster und Johannes Mirus. Wir empfehlen euch, über deren Website oder den Hashtag #bcbn17 alles über die Sessions nachzulesen. Johannes und Sascha sind ja auch mit Bonn.digital Silbersponsor bei uns.

„Gute Vorträge halten ist ein Handwerk, das jeder lernen kann“. So hat Ute aus unserem Organisationsteam am Samstag die Session zum Thema „Wie halte ich einen guten Vortrag?“ gestartet. Die Session haben sich Ute, Almut (@4Ohren) und Yasemin (@weltenbewegerin) geteilt. Ute und Yasemin haben darüber gesprochen, wie man sich inhaltlich vorbereitet, mit dem Lampenfieber umgeht oder auf der Bühne agiert: Jeder Mensch hat doch ein Thema, das ihm besonders liegt und dieses „Herzensthema“ eignet sich gut, um einen Vortrag im vertrauten Kreis zu üben und an dem Feedback zu wachsen, meinte Ute. Und Yasemin hat neben weiteren Empfehlungen die Faustregel: Stärke deine Stärken, schwäche deine Schwächen! betont.

Ute Lange beim Vortrag beim Barcamp Bonn.

Almut hat die Körpersprache betrachtet: Beim Vortrag sind Headsets zu empfehlen, damit die Hände frei bleiben. Wie sie dann eingesetzt werden können, ohne ungelenk zu wirken, hat sie auch gleich vorgeführt. Ein wichtiger Hinweis war auch, sich in der Vortragssituation gedanklich von oben zu betrachten, um wahrzunehmen, welchen Raum man einnimmt. Es ist gar nicht möglich, den Eindruck der Session in einem linear geschriebenen Text wiederzugeben. Aber Almut wird ja am Literaturcamp Bonn teilnehmen und wir können uns auf eine Session mit ihr freuen!

Was ihr schon vormerken könnt: Das nächste BarCamp Bonn findet am 23. und 24. Februar 2018 statt. Location ist die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg in St. Augustin und der Schwerpunkt ist „Bildung“. Und unser Literaturcamp Bonn wurde auch nochmal allen Teilnehmenden kund getan.

Bildschirmankündigung weiterer Barcamps wobei hier das Literaturcamp Bonn mit einem Kreis hervorgehoben ist und ein dicker Pfeil nochmal darauf zeigt.

 

Wir freuen uns über unsere neuen Sponsoren!

Wir können gar nicht oft genug betonen, dass BarCamps ohne das Engagement von Sponsoren nicht möglich wären. Die Ticketpreise könnten nicht so günstig sein wie sie sind. Daher freuen wir uns über unsere bisherigen und unsere neuen Sponsoren!

Herzlichen Dank an unseren neuen Silbersponsor »be« !

ein Logo bestehend aus dem Wort be und drei farbigen Punkten

»be« ist das Label für digitale Geschichten und neugierige Leser! Die eBooks versprechen Herzklopfen, mörderisch gute Unterhaltung und fantastische Reisen. Dahinter steht ein kreatives Team von Lektoren, Programmmachern, Vertriebsexperten, Marketingprofis und Social-Media-Experten. Alle verbindet die Liebe zum Lesen und unsere Leidenschaft für gute Geschichten. Sie glauben, dass eBooks dieselbe Aufmerksamkeit verdient haben wie gedruckte Bücher. Denn gute Geschichten kennen kein Format. Darum publizieren sie digitale Bücher mit ganzer Leidenschaft und Liebe fürs Detail. Eine enge Zusammenarbeit mit den Autoren ist für sie ebenso selbstverständlich wie ein professionelles Lektorat und Korrektorat. Als digitales Label von BASTEI LÜBBE greifen sie auf mehr als 60 Jahre Verlagserfahrung zurück. Diese verbinden sie mit frischen Ideen und Experimentierfreude.

Herzlichen Dank an unseren neuen Bronzesponsor, den Kid Verlag!

Wort-Bild-Marke des Kid Verlages, beide Worte in Rot geschrieben

Der Gründung des Kid Verlags ging am 20. November 1989 die Verabschiedung der UN–Kinderrechtskonvention durch die UN–Vollversammlung voraus. Am 26. Januar 1990 brachte der Bonner Verlag die Kinderrechte im Wortlaut als Broschüre heraus – So hat es begonnen. Nach der Kinderkonvention bestand das Verlagsprogramm aus Titeln rund um das Thema Kinder (Neudeutsch: Kids) und Jugendliche. Ende 2011 erweiterte der Kid Verlag sein Portfolio um Bildbände, Sachbücher, Regionalia und belletristische Titel. Hans Weingartz, Inhaber des Kid Verlages, organisiert seit 2016 die Bonner Büchermesse.

 

Tickets, Tickets, Tickets!

Dreiviertel unsere Tickets sind verkauft, vielen Dank für euer Interesse! Es bleiben noch 26 Tage, um sich ein Ticket zu kaufen. Wir bieten noch Tagestickets an und auch unsere Fördertickets für Privatleute und Institutionen sind noch da. Nach wie vor freuen wir uns über jeden Interessierten, der ein bisschen mehr bezahlt als notwendig.

Erzählt euren Familien, Freunden, Nachbarn, Kollegen vom Literaturcamp Bonn. Je mehr Menschen desto mehr Austausch. Ihr könnt für das „Weitersagen“ auch unseren Flyer benutzen, entweder digital oder ihr bestellt sie bei uns! Herzlichen Dank für eure Unterstützung!

 

Euer Organisations-Team

2 thoughts on “Noch mehr BarCamp und noch mehr Sponsoren…

  1. Pingback: Wie ein Konferenzband zum Barcamp Bonn entsteht... | BarCamp Bonn

  2. Pingback: #bcbn17: Das dritte Bonner Barcamp, diesmal zweitägigHerr und Frau Bayer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.