Neues über Sponsoren, Tickets, Sessionideen und die Technik

Wir müssen doch nicht allein in der Volkshochschule Bonn sitzen und Uno spielen!  Es ist schön, dass der Ticketverkauf so gut läuft. Parallel dazu sammeln wir schon mal Ideen für mögliche Sessions und wir möchten euch einen Sachsponsor vorstellen, der den Besuch des Literaturcamp Bonn noch interessanter macht (falls das geht) und alle Zauderer vielleicht zum Kauf eines Tickets bringt. Und zum Schluss dieses Newsletters gebe ich noch ein paar technische Details zu den Räumen in der VHS weiter – wichtig für alle, die über eine eigene Session nachdenken – also im Prinzip alle.

 

„Follow me“ – Rheinwerk-Verlag sponsert Standardwerk zu Social Media

Wir freuen uns, dass der Rheinwerk-Verlag als Sach-Sponsor mit an Bord ist. Vielen Dank!

Logo des Rheinwerk-Verlages

Der Rheinwerk-Verlag stellt uns drei Exemplare von „Follow me“ zur Verfügung.

Über das Buch schreibt der Verlag: „»Follow me!« liefert Ihnen praktische Tipps mit zahlreichen Best Practices sowie Praxiseinblicken und Erfahrungswerten von Social Media Managern. Inkl. Strategien zum mobilen Marketing, Empfehlungsmarketing, Crowdsourcing, Social Commerce, Rechtstipps u.°v.°m.“

Wir werden die drei Bücher auf dem Literaturcamp Bonn unter allen Teilnehmenden verlosen. Also nix wie hin und ein Ticket gekauft.

Mehr über den Rheinwerk-Verlag erfahrt ihr hier: https://www.rheinwerk-verlag.de/

 

Es sind noch Tickets da!

Es war schön für uns zu sehen, wie schnell die Tickets gekauft wurden. Natürlich sind die Early Bird Tickets die ersten gewesen, die weg waren. Wir haben jetzt noch einige Tagestickets und natürlich Fördertickets. Falls ihr noch zaudert, vielleicht animiert euch ein möglicher Zuwachs im Bücherregal durch „Follow me“ zum Ticketkauf oder die ersten Ideen für Sessions.

 

Wir sammeln Ideen für Sessions

Jetzt ist richtige Zeitpunkt, euch schon mal zu überlegen, welche Sessions ihr machen bzw. haben wollt. Natürlich findet die eigentliche Sessionplanung erst am Morgen des 8. April statt, aber es ist für viele Teilnehmende – insbesondere für Neulinge in der BarCamp-Szene – spannend, einen Eindruck von den ersten Ideen, Wünschen & Vorschlägen zu bekommen. Ein paar Ideen sind schon über Twitter gekommen:

  • Schreiberfahrung mit einem Mindmap-Programm – wie man nichts mehr vergisst, was man schreiben wollte!
  • Faktoren für die Dienstleisterauswahl im Selfpublishing
  • Selfpublishing: Komplettanbieter oder selbst drucken lassen?
  • Wie bereite ich mich auf Lesungen vor

Danke an die Ideengeberinnen und Ideengeber!

 

Technische Voraussetzungen in den Räumen der VHS

Teilnehmende können eigene PC´s mitbringen, wenn sie besondere Programme aufrufen müssen. Die PC´s in der Volkshochschule Bonn sind mit Windows 10+ und Office 2010 bestückt. Die Beamer sind integriert in die Smartboards, daher wird im Normalfall nur ein Datenstick benötigt.

Wenn jemand seinen Laptop mitbringt, muss er/sie selber das Kabel mit dem HDMI-Anschluss oder VGA mitbringen. Diese beiden sind bei der VHS Bonn nutzbar. Kabel und eigene Adapter sind selber mitzubringen (z.B. auch für Apple-Computer). Hier sind keine Kabel vorhanden.

Von Seiten der VHS Bonn wird uns eine Servicekraft zur Verfügung stehen, die bei der Technik behilflich sein kann.

Wir freuen uns auf euch!

Euer Organisations-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.